Besson, Jacques, Theatrum oder Schawbuch allerley Werckzeug und Rüstungen

List of thumbnails

< >
81
81
82
82
83
83
84
84
85
85
86
86
87
87
88
88
89
89
90
90
< >
page |< < of 136 > >|
12 10[Figure 10]
PROPOSITIONES
Iacobi Beſſoni/ in ſein Theatrum don aller-
Yand
Inſtrumenten vnd Rüſtungen zugerichtet/ mit einer Erklärung
Franciſci
Beroaldi, vnd angehengtem nutzlichem Zuſatz/ noch nie
im
Truck geſehen.
Francisci Beroaldi Erklerung zur Erſten Figur.
Lhie ſein anfangs ſechs Inſtrument oder Werckzeug zubetrachten: deren zwey gegen
dem
Auffgang geſetzt/ ſein ein Circkel vnd Winckelmaß/ durch welche alles in den Mathematiſchen
Wercken
muß verichtet werden. Die nechſten dabey ſein zwey theil einer Schrauben/ eines das
Menlein
/ welches wir das jnnere nennen wöllen/ das ander/ gegen dem Mittag ſtehend/ das Weib-
lein
/ oder die Hülſen/ welches wir nennen wöllen/ das euſſere theil/ mit den vbrigen zweyen/ gegen
dem
Nidergang/ wirdt die Schraub en gemachet:
vnd diß iſt der fürnembſte Werckzeug/ diß gantzen
Buchs
/ zu den hernach folgenden Figuren ſehr nutzlich/ vnd notwendig.
DIß iſt aber alhie ſonderlich zu mercken/ daß der Author diß wercks ſeinen Circkelalſo formiert hat/ daß derſelb/
ſo
es vonnöten an ſtatt einer gewiſſen Maß/ eines Richtſcheits/ vñeines Winckelmaſſes/ kan gebrauche werdẽ/
vnd
dannoch ein Circkel bleiben.
Welches (wiewol man alhie keine gewiſſe lenge fürſchreiben kan) entweder ei-
nen
Schuch oder ein halben Schuch/ oder eine zwerche Hand/ oder ſonſten eine andre gewiſſe maß/ nach deß Künſtners
willen
vnd gelegenheit/ in der lenge haben ſolle.
11[Figure 11]

Text layer

  • Dictionary

Text normalization

  • Original
  • Regularized
  • Normalized

Search


  • Exact
  • All forms
  • Fulltext index
  • Morphological index